Jahresrückblick 2017

zum Essenbloggen oder Kochbloggen komme ich zwar im Moment gar nicht, aber einen Rückblick sollte es doch zumindest geben, wenn auch etwas verspätet:

Zugenommen oder abgenommen?
abgenommen (wgn Grippe) und dann wieder zugenommen, also etwa gleich schätze ich

Haare länger oder kürzer? wegen keine Zeit im Moment wieder etwas länger

Kurzsichtiger oder weitsichtiger? gleich geblieben. Wobei…ich habe den Eindruck Texte manchmal etwas weiter entfernt halten zu müssen, vor allem wenn es nicht so hell ist.. . hmmm

Erkrankungen dieses Jahr? wie im letzten Jahr zuviele nervige Erkältungen. Und eine Diagnose dazu: Vitamin D Mangel! Ich soll mehr draußen spielen. Na dann.

Mehr Kohle oder weniger. ich glaube gleich geblieben.

Mehr ausgegeben oder weniger?
hmm grundsätzlich gleich geblieben, außer in Dezember, da habe ich mal so richtig viel Geld ausgegeben. An schöne Klamotten. Ha! Das hat Spaß gemacht.

Der hirnrissigste Plan? Mit Fieber segeln gehen wollen. Blöde Idee. Habe dann einen ganzen Tag krank in der Koje gelegen, während Frau und Freund Kreise gefahren sind.

Die gefährlichste Unternehmung? war ein eher ungefährliches Jahr, aber durch ein Gewitter durchsegeln auf der Ostsee war vermutlich das Gefährlichste. Ungewollt übrigens, das haben wir in der Form nicht kommen sehen. Der Skipper wußte gottseidank ziemlich gut was er tat.

Der beste Sex? ja

Mehr Sport oder weniger? deutlich weniger, es sei denn Segeln zählt, weil das haben wir häufig gemacht. Ich komme aber echt zu wenig zum Rudern und Laufen. Und die häufige Erkältungen helfen dabei leider auch nicht wirklich.

Die teuerste Anschaffung? Klamotten, viele davon auf einmal! Und dann natürlich die neue Heizung bei der Schwiegermutter.

Das leckerste Essen? 

Das wird zunehmend schwierig zu beantworten. Also wir waren phantastisch essen beim Zauberlehrling, das war nett, und das Essen war wirklich hervoragend. Die Weinkarte ist bescheuert interessant, und es ist etwas posh, aber die Bedienung war witzig, und dadurch war es doch entspannt.

Dann waren wir im Frühling in Paris, und haben da auch sehr lecker gegessen. Wir waren wieder auf Vlieland, wo wir hier und hier echt gut gegessen haben. Letztes Jahr hat uns Zuiver besser gefallen, dieses Jahr dann doch wieder Armhuis (wo sie einen neuen Koch haben). Schöner ist es da auf jeden Fall. Oh und nette Überraschung auf Vlieland Oost, mit dem absolut besten Blick. Da gab es ein Menü komplett (na ja außer Desert, was dann auch am uninteressantesten war) aus frisch gefangenen Wolfschbarsch, super lecker!

Und dann haben wir natürlich auch zu Hause wieder gut gekocht und gegessen, am liebsten für Freunde und Familie. Wir haben uns dieses Jahr mal an das NOPI Kochbuch rangewagt, und das war einfach toll. Ja, man steht den ganzen Nachmittag in der Küche, aber hey, das war genau der Plan. Die Rezepte sind gut, und es sind echt Sachen die man so nie machen würde. Also, ich nicht. Das Beste war glaube ich, die doppelt gekochte Hähnchen, oder doch das Lamm? Ich weiß es nicht mehr. Machen wir aber auf jeden Fall weiter mit, das macht Spaß.

Das beeindruckenste Buch? A little Life.

Das enttäuschendste Buch? Han Kang – The Vegetarian, wobei, enttäuschend war das noch nicht mal, vor allem weird, und echt nicht mein Fall.

Der ergreifendste Film Serie? Orange is the new black?

Die beste CD?

Die meiste Zeit verbracht mit…? meiner Frau und meiner Arbeit.

Die schönste Zeit verbracht mit… ? meiner Frau, beim Segeln, mit Freunden, auch beim Segeln, oder beim Essen.

Vorherrschendes Gefühl 2017? läuft.

2017 zum ersten Mal getan? den Äquator überquert, Wale gesehen, Business Class geflogen, Boot gechartert ohne offiziellen Skipper (gleich zweimal, das war super spannend, und super toll!), extra zum Klamotten gehen auf einer Insel gefahren (s. oben).

2017 nach langer Zeit wieder getan? na ja langer Zeit nicht wirklich, aber ich war dieses Jahr endlich mal wieder auf mehreren Tagungen, das war gut, hat spaß gemacht, und ich freue mich darauf dafür mehr Zeit zu haben, aber das wird noch etwas dauern (2020!). Vitamin D Tabletten geschluckt. Darüber nachgedacht ein Haus/eine Wohnung zu kaufen.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Grippe, Auto verschwunden nach Woche Urlaub (nur umgeparkt, stellte sich raus, aber das erst nach anderthalb Stunden. Meine Nerven!), Stimme verloren.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Nicht verzweifeln, das wird schon (ich hoffe ich habe recht).

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? eine Weihnachtsbanane.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Zeit.

Die schönste neue Bekanntschaft, die ich gemacht habe? Mary & Martin, die Freunde von Freunden, in Schotland wo wir zwischen Weihnachten und das neue Jahr ein paar Tage bleiben durften. Tolle offene witzige Leute.

Der folgenreichste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? Ich würde mich freuen wenn wir mit der gleichen Mannschaft weiter machen können.

Der folgenreichste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? Hast du Interesse an diesem Projekt?

2017 war mit 1 Wort…? prima

Vorsätze für 2018? ich bleibe bei: mehr Lesen. Und weiterhin auf meinem Privatleben aufpassen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s